Zum Inhalt springen

Drohnen als Wirtschaftsmotor «Der Drohnenmarkt ist sehr interessant für Zürich»

Eine Drohne transportiert ein Paket der Schweizer Post
Legende: Zuerst waren Drohnen vor allem ein Spielzeug von Hobbyfotografen, doch inzwischen gibt es immer mehr professionelle Anwendungen - dabei spielt die Schweiz eine wichtige Rolle. Keystone

SRF: Welche Bedeutung hat die Drohnenforschung für die ETH Zürich?

Roland Siegwart: Wir arbeiten sehr intensiv daran. Wir sind weltweit führend im Bereich der Drohnenforschung und haben in den letzten Jahren einige neue Technologien weiterentwickelt und Spin-Offs gegründet.

Ist der Drohnenmarkt ein Wachstumsmarkt? Welches Potential sehen Sie?

Ein sehr grosses. Heute machen wir viele Luftaufnahmen. Ich erwarte ein starkes Wachstum in der Landwirtschaft, zum Beispiel bei der Überwachung von Feldern. Und auch im Transportbereich sehen wir Potential.

Wie wichtig ist die Drohnenforschung für den Wirtschafts- und Forschungsstandort Zürich?

Die Drohnen passen sehr gut zur Schweiz und ihren Kompetenzen. Wir sind gut in Präzisionsmechanik, Sensortechnik und Intelligenz. Insofern ist die Drohnenforschung sehr wichtig für die Schweiz. In Zürich selber konnten bereits einige Arbeitsplätze geschaffen werden. Mit eigenen Spin-Offs, aber auch durch ausländische Unternehmen, die sich hier angesiedelt haben und genau diese Technologien suchen. Sie stellen unsere Absolventen ein. Also: Das ist ein sehr interessanter und wachsender Markt für die Schweiz und Zürich.

Das Gespräch führte Rafael von Matt.

Der Robotikexperte Roland Siegwart

Der Robotikexperte Roland Siegwart
Legende:zvg

Roland Siegwart studierte an der ETH Zürich Maschinenbauingenieurswesen. Heute arbeitet der 59-jährige Professor am Institut für Robotik und Intelligente Systeme der ETH Zürich. Dort entwickelt er intelligente Drohnen und autonome Roboter.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.