Schaffhausen als Familienstadt «Ein Familienzentrum - mitten in der Altstadt: welch Bekenntnis!»

Schaffhausen will eine Stadt sein für Familien. Nun lässt sie den Worten Taten folgen und eröffnet ein Familienzentrum.

Eine Eltern-Kind Gruppe, ein Treffpunkt für alleinerziehende Väter, unkomplizierte Beratung durch Hebammen oder Sozialpädagogen, Bastelkurse, einen Indoor-Spielplatz, eine Cafeteria - die Liste ist schier unendlich.

Das neue Familienzentrum in der Schaffhauser Altstadt soll eine niederschwellige Anlaufstelle werden. Die Stadt hat dafür das ehemalige Schulhaus Kirchhofplatz umgebaut.

«  Kein Witz: Das ist mein schönster Tag als Stadtrat. »

Simon Stocker
Schaffhauser Stadtrat

Stadtrat Simon Stocker ist geradezu euphorisch. Die Eröffnung sei das Schönste, das er in seinen viereinhalb Jahren als Stadtrat gemacht habe. Und das Familienzentrum mitten im Zentrum sei «ein Statement». Denn Schaffhausen will schon lange Familien anlocken. Doch derartige Zentren gibt es - anders als etwa in Zürich - noch kaum.

140'000 Franken hat sich die Stadt das neue Zentrum kosten lassen. «Aufwand und Ertrag stehen in einem sehr guten Verhältnis», findet Simon Stocker. Im Moment müssen die Familien ihren Besuch jedoch gut planen: Das Zentrum ist erst an einzelnen Vormittagen und Nachmittagen geöffnet.