Ein neues Stück Stadt auf dem Tramdepot

Mitten in Zürich steht ein neues Gebäude. Es fällt nicht nur wegen seiner Grösse aus dem Rahmen, auch seine Wohnformen und seine Lage sind aussergewöhnlich: Das Haus steht auf einem Tramdepot.

Video «Neue Wohnform direkt über Tramdepot» abspielen

Neue Wohnform direkt über Tramdepot

4:28 min, aus Schweiz aktuell vom 21.3.2014

Noch vor zwei Jahren befand sich auf der Kalkbreite ein Parkplatz für Trams, jetzt steht auf dem Gelände das erste Projekt der jungen Genossenschaft Kalkbreite.

Das Wohn- und Geschäftshaus ist sehr urban gelegen. Ringsherum fliesst der Verkehr: Zug, Tram, Busse, Autos. Eine Herausforderung für Architekt Pascal Müller. «Das war wirklich die Schwierigkeit, mit dem Lärm klarzukommen», sagt er. Um eine Lösung zu finden, habe er sich die Umgebung angeschaut. Typisch für den Kreis 4, wo das neue Haus steht, sei die Hofrandbebauung mit einem vom Lärm abgeschotteten Hof. So ist der grosse Hof nun das Kernstück des neuen Genossenschaftshauses.

Günstige Miete trotz eigener Köchin

Ab April ziehen hier 240 Bewohnerinnen und Bewohner ein. Wer in der Kalkbreite wohnen will, muss besondere Kriterien erfüllen. Er darf kein Auto haben, muss mit 35 Quadratmeter Wohnfläche pro Person zufrieden sein und sollte gerne Kontakt zu anderen Menschen haben. Denn: die Genossenschaft fördert bewusst nicht alltägliche Wohnformen. Doro Sacchi, Genossenschafterin der ersten Stunde, zieht selber in eine kleine Einzimmerwohnung ein. Zusammen mit anderen Mietern wird sie sich einen Aufenthaltsraum teilen. Eine andere Wohnform ist der Grosshaushalt: «Da sind ganz normale Wohnungen dran angeschlossen, es gibt Familienwohnungen, kleine Wohnungen, die haben sich zusammengeschlossen. Sie haben eine Köchin, die für sie das Abendessen kocht, das sie dann gemeinsam einnehmen.»

Eine Einzimmerwohnung kostet rund eintausend Franken, eine Viereinhalbzimmer-wohnung um die zweitausend Franken. Auch subventionierte Wohnungen sind vorhanden – es soll eine bunte Mischung geben unter den Bewohnern. Noch bis April arbeiten die Bauarbeiter auf Hochdruck, damit alles bereit ist, wenn Leben einzieht in das neue Stück Stadt auf dem Tramdepot.