Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Die Trams sind knapp in Zürich abspielen. Laufzeit 01:59 Minuten.
Aus Regionaljournal Zürich Schaffhausen vom 27.08.2019.
Inhalt

Eröffnung Limmattalbahn Kaum genügend Trams für die neue Strecke

Ab nächster Woche rollt das Zweiertram bis nach Schlieren. Allerdings ist das Rollmaterial bei den VBZ knapp.

Das Rollmaterial ist knapp bei den Zürcher Verkehrsbetrieben (VBZ). Neue Trams sind zwar längst bestellt, aber das neue Modell «Flexity» macht Probleme. Darum schicken die VBZ im Moment alles auf die Schienen, das noch rollen kann. Unter anderem zwei alte Mirage-Trams aus den 60er Jahren.

Diese Oldtimer-Trams fahren zu Spitzenzeiten auf den Linien 8 und 17. Auf der neuen Limmattalbahn, die Anfang September in Betrieb geht und für die es zwei zusätzliche Tramzüge braucht, sollen die alten Trams aber nicht zum Einsatz kommen. Die VBZ will dort auf die Modelle «Tram 2000» oder «Cobra» setzen, heisst es auf Anfrage des «SRF Regionaljournal.»

Es könnte enger werden im Tram

Falls aber einmal ein Tram ausfällt, etwa wegen eines Unfalls, haben die VBZ keine Reserve. In letzter Zeit ist das gleich dreimal passiert: Am Hubertus, am Bahnhof Enge und beim Engros-Markt. Ein Problem, sagt VBZ-Sprecher Oliver Obergfell. «Es könnte passieren, dass darum bei einer Komposition einmal ein Wagen fehlt.»

Bis die neuen «Flexity»-Kompositionen nächstes Jahr auf die Schienen kommen, könnte es also auch einmal enger werden im Tram.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

10 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Rolf Bolliger  (jolanda)
    In Anbetracht des langwierigen Planungs- und Bauprozedere, erscheint es wie ein Witz, dass jetzt bei der Eröffnung des ersten Teilstückes der Limmattal-Bahn zu wenig Rollmaterial (Trams) für die neue VBZ-Tramlinie vorhanden seien! Tatsächlich ist es ein Faktum, wie es bereits Felix Meyer heute Abend kommentiert hat: Wenn sich die Politik zu intensiv, unfachmännisch und eher "stümperhaft" in ein solch zukunftweisendes, technisches Bauvorhaben einmischt, kommt es schnell zu solchen "Pannen"!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Felix Meyer  (Felix Meyer)
    Um den Artikel klarzustellen: Es gibt keine Probleme mit den neuen Trams, diese sind in Produktion. Die Probleme bestanden während der Ausschreibung, als sich die Politik in die Arbeit der Fachleute der VBZ eingemischt hat, weshalb die Trams zu spät bestellt wurden.
    Bombardier trägt bislang absolut keine Schuld an der Verspätung und das Flexity ist ein in vielen Städten bewährtes Tram.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Mark De Guingois  (MDG)
      Sie mögen recht haben, Herr Meyer, aber dann macht auch SRF mit beim politisieren... Es heisst doch ganz klar im Text : "Neue Trams sind zwar längst bestellt, aber das neue Modell «Flexity» macht Probleme.".
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Mark De Guingois  (MDG)
    Was sind das wieder für Probleme mit dem Flexity? Ist doch ein Produkt von Bombardier ^^
    Ablehnen den Kommentar ablehnen