FDP-Kantonsrat Beat Walti tritt zurück

Beat Walti hat seinen Rücktritt am Montag im Kantonsrat angekündigt. Er wolle per Ende Jahr Anderen Platz machen. Sein Amt als Präsident der kantonalen FDP will Walti aber behalten.

Beat Walti vor der Zürcher Altstadt Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: 1999 wurde der Zolliker Rechtsanwalt Beat Walti ins Zürcher Kantonsparlament gewählt - nun tritt er zurück. zvg

14 Jahre lang sass Beat Walti im Zürcher Kantonsrat. Nun sei es genug. Wenn man sich bereits zum dritten Mal mit demselben Thema befasse, dann werde es Zeit, Anderen Platz zu machen. Nach der Budgetdebatte Ende Jahr ist deshalb Schluss mit dem Kantonsrat.

Beat Walti will der Politik aber nicht den Rücken kehren. Er bleibt Präsident der kantonalen FDP. «Hier haben wir Wahlen und wichtige Projekte vor uns», sagt Walti zum «Regionaljournal Zürich Schaffhausen». Und auch eine Kandidatur für den Nationalrat schliesst Walti nicht aus.

Waltis Nachfolger wird Peter Vollenweider aus Uerikon, der Präsident der FDP Stäfa.