Frauen-Badkleid als Versteck für Spirituosen

Ein Diebestrio hat in einem Warenhaus in Schaffhausen fünf Flaschen an hochprozentigem Alkohol gestohlen. Das Diebesgut versteckten sie in einem einteiligen Badeanzug, den sie als Unterwäsche trugen.

Ein verkehrt herum getragenes Frauenbadkleid an einem Männerkörper Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Da passt etwas rein: ein verkehrt herum getragenes Frauenbadkleid. ZVG

Zwei Männer hatten sich vor einem Spirituosenregal eines Warenhauses an der Vordergasse in Schaffhausen auffällig verhalten. Das fiel einem Ladendetektiv auf, wie die Schaffhauser Polizei mitteilt. Er hielt die beiden auf, als sie das Geschäft verlassen wollten. Dabei kamen bei einem der Männer fünf Flaschen Spirituosen zum Vorschein: versteckt in einem einteiligen Frauenbadeanzug, der verkehrt herum getragen wurde.

Die Schaffhauser Polizei nahm die beiden 26- und 34jährigen Männer und einen mutmasslichen Komplizen fest. Alle drei wurden bereits am Donnerstagvormittag von der Staatsanwaltschaft wegen Diebstahls verurteilt. Das Migrationsamt hat sie zudem aus der Schweiz gewiesen.