Zum Inhalt springen

G(r)üsel-Parade Kondome, Kippen, Coladosen: Alles landet im See

Zwei Tage nach der Street Parade fischen freiwillige Helfer auf Stand-Up-Paddle-Brettern kiloweise Abfall aus dem Zürichsee.

Legende: Audio Aufräumen auf dem See - die Reportage abspielen. Laufzeit 03:27 Minuten.
03:27 min, aus Regionaljournal Zürich Schaffhausen vom 13.08.2018.

Es ist jedes Jahr das gleiche Bild: Nach der Street Parade türmt sich der Abfall in Zürichs Strassen, in Parks und Wiesen. Ein grosser Teil landet auch im See. Dort holt ihn eine Gruppe Freiwilliger wieder raus. Unterwegs ist die Putz-Equipe auf Stand-Up-Paddle-Brettern.

Ein Mann erklärt den Freiwilligen, wie die Putzaktion läuft.
Legende: SRF

Vor der Putzaktion, die Instruktion: Niels Michel von der Stadt Zürich erklärt den Freiwilligen, wie die Greifzange zu handhaben ist. Sie fassen Latexhandschuhe und ein Plastikkörbli. Und natürlich, ein SUP-Brett.

Eine Frau läuft mit einem Stand Up Paddle zum See.
Legende: SRF

Organisiert wird die Aktion «Clean Lake» vom Paddle Club Zürichsee. Das Brett sei ein Vorteil beim Putzen, sagt Präsident Florian Gander: «Wir haben einen geringeren Tiefgang und kommen besser an das Ufer als die Reinigungs-Schiffe der Stadt.»

Abfall der Street Parade in einem Plastikkorb
Legende: SRF

Der Erfolg gibt ihm recht: Bald sind die Körbe voll mit Tetrapacks, Kondomen, Plastiksäcken, Dosen, Zigarettenstummeln, und, und, und. Die Freiwilligen machen gerne mit. «Mich hat es interessiert, mit dem Brett auf den See zu gehen und nebenbei etwas Gutes zu tun», sagt eine Teilnehmerin.

Die Stadt Zürich unterstützt die Aktion: Sie stellt zum Beispiel die Putzausrüstung zur Verfügung.

(SRF 1, Regionaljournal Zürich Schaffhausen, 17:30 Uhr; fucm;kerf)

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

15 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Rolf Bolliger (rolf.bolliger@quickline.ch)
    Diese bunten oder nicht bekleideten und stets für Toleranz und Akzeptanz jedes Menschen auf der Welt, einstehenden "Street Parade" Teilnehmer(innen), kann nach diesem weiteren Folge-Bericht einfach niemand mehr ernst nehmen! Plastik, Blech, Pet, Aludosen, bis hin zu Kondomen einfach rücksichtslos in den Zürisee schmeissen! Da findet man keine Worte für einen sachlichen Kommentar! Unglaublich aber leider ein Produkt der heutigen Spass- und Wegwerfgesellschaft!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von BERCHTOLD Werner (Tschippo)
    W.Pip. Ich muss Ihnen leider widersprechen. Alle 2 Jahre finden in Brunnen oder Lugano die Swiss Harley Days statt. Da sind jeweils über 10'000 Motorradfahrer anwesend. Ich habe am Ende der Veranstaltung noch nie nennenswert Abfall auf den Strassen und Plätzen erlebt. Das sind ja auch die bösen Rocker, die gerne in die extreme Rechte Ecke geredet werden.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von W. Pip (W. Pip)
    Allen, die hier gegen die Streetparade und seine Teilnehmer schiessen, sei gesagt: An jedem Volksfest und jeder Fasnacht sieht es hinterher genauso aus. Das ist kein Problem der Streetparade, das ist ein Problem der ganzen Gesellschaft. Dass es so weit kam, haben wir alle zu verantworten. Wir liessen es zu, dass wir verblöden, wir liessen es zu, dass das einzige, was denm Menschen bleibt, ihr Egotrip ist.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen