Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Mehr Geld für Gewaltschutzmassnahmen abspielen. Laufzeit 01:44 Minuten.
Aus Regionaljournal Zürich Schaffhausen vom 07.02.2019.
Inhalt

Gewalt gegen Frauen Besserer Schutz für Opfer von Stalking

Der Kanton Zürich möchte neu auch fremde Stalker mit einem Kontaktverbot belegen. Und der Opferhilfe mehr Geld geben.

Der Regierungsrat will Stalking-Opfer besser schützen. Neu sollen auch Stalker mit Gewaltschutzmassnahmen wie beispielsweise einem Kontaktverbot belegt werden können, wenn diese nicht in einer Beziehung zum Opfer stehen oder standen. Bisher war dies nur möglich, wenn Täter und Opfer aktuell oder früher eine Beziehung unterhielten.

Ab April lässt die Kantonsregierung solche Massnahmen nun explizit auch anordnen, wenn die beteiligten Personen sich nicht kennen. Also wenn die Opfer von Fremden belästigt werden. Das hat der Regierungsrat am Donnerstag in einer Mitteilung geschrieben.

Opferhilfe ausbauen

Um seine Vorbildrolle im Gewaltschutz behalten, will der Kanton Zürich weiter investieren. So soll etwa die telefonische Hilfeleistung für gewaltbetroffene Frauen professionalisiert werden. Bislang wurde dieses Angebot von Freiwilligen betreut.

Mehr Geld soll auch die Opferhilfe erhalten. Die Justizdirektorin Jacqueline Fehr (SP) beantragt dem Kantonsrat, den jährlichen Betrag für die Beratungsstelle von 6 auf 7,5 Millionen Franken zu erhöhen.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?