Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Rundgang auf der Baustelle des neuen Kinderspitals. abspielen. Laufzeit 04:18 Minuten.
04:18 min, aus Regionaljournal Zürich Schaffhausen vom 16.04.2019.
Inhalt

Grossbaustelle Lengg Der Neubau des Zürcher Kinderspitals ist auf gutem Weg

Die beiden Gebäude des neuen Kinderspitals entstehen in Zürich Lengg, in unmittelbarer Nachbarschaft zur Psychiatrischen Universitätsklinik. Seit dem Spatenstich vor einem Jahr wurde die Baugrube ausgehoben. Sie umfasst eine Fläche von über vier Hektaren.

Blick in die Baugrube, in der gerade die Bodenplatte des Hauptgebäudes betoniert wird.
Legende: SRF

Zur Zeit wird die Bodenplatte betoniert, auf der die neuen Gebäude in die Höhe wachsen sollen. Im letzten Jahr arbeiteten täglich 80 bis 200 Personen auf der Baustelle. Nun geht es erst richtig los. In den Spitzenzeiten werden es bis zu 800 Menschen sein, die täglich an der Zukunft des Kinderspitals bauen. Hinweistafeln am Rand der Baugrube zeigen, was die Basler Architekten Herzog & de Meuron geplant haben.

Hinweistafel zeigt die geschwungene Form des künftigen Gebäudes für Labor, Lehre und Forschung
Legende: SRF

Im weissen Gebäude mit der geschwungenen Form werden dereinst die Labore untergebracht sein. Auch die Forschung und Lehre findet dort statt. Ein 170 Meter langer Tunnel wird das LLF-Gebäude mit dem eigentlichen Spital verbinden. Er ist grösstenteils bereits gebaut und ausbetoniert.

Eingang des Tunnels, der das Spital mit dem Gebäude für Forschung und Lehre verbinden soll.
Legende: SRF

Im fünf Meter breiten Tunnel werden unter anderem die Leitungen für Lüftung, Heizung und Strom verlegt. Er dient auch dem Transport von Geräten und Material.

Schon jetzt wird darüber nachgedacht, wie die Zimmer eingerichtet werden müssen. Im 1:1-Modell eines Patientenzimmers werden Installationen, Anschlüsse und Möbel von Fachleuten und Angestellten des Kinderspitals auf Herz und Nieren geprüft.

Ein Spitalbett steht in einer Holzbox, an der Wand die Simulation von verschiedenen Anschlüssen.
Legende: SRF

Auf der Baustelle hat Thomas Hardegger die Fäden in der Hand. Er ist der Gesamtleiter des Projekts. Er ist verantwortlich dafür, dass der Zeitplan eingehalten wird. Das ist ihm bis jetzt gut gelungen. Die Bauarbeiten seien zeitlich auf Kurs.

... mit Warnweste und Helm unter dem Arm vor einem Gerüst und Baustellenabschrankungen.
Legende: SRF

Hardegger muss auch mithelfen, dass der Kostenrahmen eingehalten wird. 625 Millionen Franken. Soviel Geld wird der Neubau des Zürcher Kinderspitals in Zürich-Lengg voraussichtlich kosten. 100 Millionen Franken muss die Eleonoren-Stiftung, die das Spital betreibt, selber finanzieren. Das Geld aufzutreiben, ist die Aufgabe des Präsidenten der Stiftung, Alt-Stadtrat Martin Vollenwyder.

Martin Vollenwyder auf der Baustelle des Kinderspitals
Legende: SRF

Noch fehlen rund zwei Drittel der Summe. Doch Martin Vollenwyder ist zuversichtlich, dass die restlichen 65 Millionen in den nächsten Jahren zusammenkommen. Für die Sammlung bleibt auch noch etwas Zeit. Die neuen Gebäude sollen Ende 2022 bezugsbereit sein.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.