Hochbetrieb bei «Nez Rouge» über die Weihnachtstage

Der freiwillige Fahrtendienst «Nez Rouge» hat im Kanton Zürich bereits über 700 Personen samt Fahrzeug von fast 360 Freiwilligen sicher nach Hause gebracht. Die Aktion startete vor zwei Wochen am 6. Dezember. Für die Nacht der Nächte sucht der Fahrtendienst noch bis zu 60 Freiwillige.

Ein Autofahrer hinter dem Steuer, der nachts unterwegs ist. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Der Fahrtendienst «Nez Rouge» war über die Weihnachtstage 2013 wieder sehr gefragt. Keystone

Seit genau 20 Jahren chauffieren freiwillige Fahrer und Fahrerinnen auch im Kanton Zürich angeheiterte Festfreudige über Weihnachten und Neujahr in ihrem eigenen Auto sicher nach Hause. Und jedes Jahr klingelt das Telefon bei «Nez Rouge» häufiger. «Wir haben seit dem 6. Dezember 700 Personen transportiert und über 360 Fahrten gemacht, das ist etwas mehr als im Vorjahr», sagt Eric Poldy, Mediensprecher von «Nez Rouge Zürich» gegenüber dem «Regionaljournal Zürich Schaffhausen».

«Nez Rouge» kann aber nur so viele Fahrten durchführen, wie freiwillige Fahrer und Fahrerinnen zur Verfügung stehen. Nach Weihnachten laufen nun die Vorbereitungen für die Nacht der Nächte. Für die Silvesternacht sucht «Nez Rouge» nämlich allein im Kanton Zürich noch bis zu 60 Freiwillige.