Zum Inhalt springen

Header

Audio
Der illegale Kreisel mitten in der Stadt Kloten
abspielen. Laufzeit 02:04 Minuten.
Inhalt

Illegale Werbung Streit um Verkehrskreisel – wegen EHC-Logo

Der Kanton will, dass Kloten das Logo vom Puck im Kreisel entfernt. Doch die Stadt denkt nicht daran.

Mitten in der Stadt Kloten, auf einem Verkehrskreisel, steht ein fünf Meter hoher, tonnenschwerer Puck, gebaut aus über 7000 echten Hockey-Pucks. Dieser Kreiselschmuck wäre an sich unproblematisch – wenn da nicht das Logo des lokalen Eishockeyclubs EHC Kloten wäre. Für den Kanton ist klar: Dabei handelt es sich um unerlaubte Werbung.

Kloten ignoriert die Frist

Die kantonale Baudirektion setzte Kloten bis Ende September eine Frist: Die Stadt solle das Logo entweder entfernen oder der ganze Puck müsse weg. Doch Kloten hat weder das eine noch das andere gemacht.

Es ist keine Werbung, wenn man das Symbol eines Vereins auf dem Puck hat.
Autor: René HuberStadtpräsident Kloten

Mit diesem Widerstand will Stadtpräsident René Huber ein Zeichen setzen: «Es ist keine Werbung, wenn man ein Symbol eines Vereins auf dem Puck hat.» Der Verein habe nichts mit einer kommerziellen Firma zu tun.

Ein letztes Schreiben vom Kanton

Ursprünglich hatte der Kanton den Puck zum 80-jährigen Jubiläum des EHC Kloten bewilligt. Nach drei Jahren gewährte der Kanton der Stadt Kloten eine weitere Verlängerung um zwei Jahre.

Es ist in unserem Verständnis kommerzielle Werbung.
Autor: Thomas MaagSprecher der kantonalen Baudirektion

Jetzt müsse das Logo aber entfernt werden, so Thomas Maag, Sprecher der kantonalen Baudirektion. «Es ist in unserem Verständnis kommerzielle Werbung.» Die EHC Kloten AG sei eine gewinnorientierte Firma.

Der Kanton setzt Kloten in einem Schreiben nun eine letzte Frist von einigen Wochen. Reagiert die Stadt nicht, wird der Puck entfernt und Kloten muss die Rechnung bezahlen.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

17 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.