Zum Inhalt springen

Header

Audio
Nur wer Schweizer ist, soll als Polizist arbeiten dürfen
Aus Regionaljournal Zürich Schaffhausen vom 05.12.2019.
abspielen. Laufzeit 03:13 Minuten.
Inhalt

Keine Ausländer auf Streife Kein Schweizer Pass? Kein Polizist!

Die Zürcher Kantonsregierung will den Polizeidienst nicht für Ausländerinnen und Ausländer öffnen.

Im Kanton Zürich soll weiterhin nur Polizist oder Polizistin werden, wer einen Schweizer Pass besitzt. Dies schreibt der Regierungsrat als Antwort auf einen Vorstoss der beiden Kantonsrätinnen Laura Huonker (AL) und Andrea Gisler (GLP).

Die beiden hatten gefordert, dass auch Ausländerinnen und Ausländer mit Niederlassungsbewilligung C in den bewaffneten Polizeidienst treten können. Viele von ihnen seien in der Schweiz aufgewachsen und bestens integriert, so die Kantonsrätinnen. Die Kantonspolizei solle die Zürcher Bevölkerung besser abbilden.

Viele Bewerber mit Schweizer Pass

Wie der Regierungsrat schreibt, ist es durchaus sinnvoll, dass sich Polizistinnen und Polizisten im Kanton Zürich nach Geschlecht, Herkunft oder Ethnie unterscheiden. Polizisten mit Migrationshintergrund würden wertvolle Dienste leisten. Heute hätten im Kanton Zürich jedoch bereits viele Polizistinnen und Polizisten die doppelte Staatsbürgerschaft.

Regeln in anderen Kantonen

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Gewisse andere Kantone sind offener, was den Polizeidienst ohne Schweizer Pass betrifft. In Basel-Stadt und im Jura können auch Ausländer mit einer C-Bewilligung Polizist werden. Im Kanton Schwyz können sich «assimilierte Ausländer» bewerben.

Laut Regierungsrat gibt es derzeit genügend Interessenten für die Polizeiausbildung. Deshalb gäbe es keinen Grund, auf das Schweizer Bürgerrecht zu verzichten. Wer als Polizist arbeiten wolle, könne sich einbürgern lassen.

Auswirkungen für die Stadtpolizei

Der Kantonsrat wird in den nächsten zwei Wochen entscheiden, wie es mit dem Vorstoss weitergehen soll. Wird er abgelehnt, hat dies Auswirkungen auf einen identischen Vorstoss in der Stadt Zürich. Dort wollen Gemeinderäte, dass Ausländerinnen und Ausländer bei der Stadtpolizei arbeiten dürfen. Die Stadtpolizei darf aber keine eigenen Regeln dafür einführen.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von W. Pip  (W. Pip)
    Und jetzt? Ist das ein Problem? Was wollt ihr noch alles verscherbeln? Dürfen wir freundlicherweise in diesem Land auch noch ein paar Regeln aufstellen, welche mit ein paar Restriktionen bezügl. Bürgerrecht einhergehen? Der linksseitige Anti-Schweiz-Reflex bei jeder Gelegenheit kotzt mich echt an. Ihr seit für mich einfach immer weniger wählbar (obwohl ihr ein paar gute Anliegen vertretet)!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Urs Graf  (U.G)
    da bin ich auch der Meinung: nur Schweizer Bürger sollen staatliche Autorität über andere Schweizer Bürger bekommen
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Yousef Delavar  (yousefdelavar)
    Bis man sich in der Schweiz einbürgern lassen kann ist man in Zürich zu Alt um Polizist zu werden. 10 bis 15 Jahre dauert es glaub bis man sich einbürgern lassen kann und dann ist man vermutlich über 35 und hat das Höchstalter der Zürcher Polizei überschritten. Bern, Uri u.a. kennen kein Höchstalter bei der Polizei.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von pedro neumann  (al pedro)
      Es gibt noch genug andere Berufe....
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Yousef Delavar  (yousefdelavar)
      Bestimmt Herr Neumann aber es hiess in dem Artikel, die können sich ja einbürgern lassen und dann wenn sie sich eingebürgert hatten sind die zu alt. Ich bin halt der Meinung ein Höchstalter zu setzten ist eine ganz klare Diskriminierung und bestimmt gegen internationale Gesetze. Die jammern ja auch die ganze Zeit in Zürich es gibt zu wenige Bewerber. Nicht so aber in Kantonen wo es kein Höchstalter bei der Polizei gibt.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen