Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Ustermer lehnen die neue Parkplatzverordnung ab – Interview mit Stadtrat Stefan Feldmann (SP). abspielen. Laufzeit 04:04 Minuten.
Aus Regionaljournal Zürich Schaffhausen vom 01.09.2019.
Inhalt

Keine neue Parkplatzverordnung Ustermer wollen nicht weniger Parkplätze im Zentrum

Die Ustermerinnen und Ustermer wollen bei Neubauten nicht auf Parkplätze im Stadtzentrum verzichten. Mit 4'790 zu 3'011 Stimmen lehnten die Stimmberechtigten eine neue Parkplatzverordnung ab. Sie hätte die bisherige Verordnung von 1992 ablösen sollen.

Die Ustermer Bevölkerung lehnte damit ab, dass es im Zentrum weniger Parkplätze, dafür mehr Veloabstellplätze hätte geben sollen. Je näher ein Bauherr am Ustermer Stadtzentrum gebaut hätte, desto weniger Autoparkplätze hätte er erstellen dürfen. Die Parkplatzverordnung hatte so zum Ziel, autoarme Siedlungen zu fördern. Gleichzeitig sollte die Bevölkerung motiviert werden, vom Auto auf den ÖV und das Velo umzusatteln.

Bürgerliche dafür, Linke dagegen

Gegen die Vorlage wehrten sich die bürgerlichen Parteien mit Unterstützung des Ustermer Gewerbeverbandes und dem Wirtschaftsforum Uster. Sie befürchteten Nachteile für die lokalen Unternehmen.

Für die Vorlage sprachen sich SP, Grüne und Mitte-Parteien aus. Sie nehme das NEIN mit Bedauern zur Kenntnis, schreibt die SP in einer Medienmitteilung. «Die Verkehrspolitik von Uster bleibt somit ein weiteres Mal stehen», hält die Partei fest. Offenbar sei die Zeit für die neue Regelung noch nicht reif gewesen.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.