Ladenschluss: Die letzten Marinello-Läden in Zürich schliessen

Die letzten fünf Marinello-Filialen schliessen ihre Türen für immer. Die einen schon heute, die anderen erst am Sonntag. Es ist das Ende einer fast 100-jährigen Geschichte.

Das Geschäft wurde vor fast hundert Jahren von seinem Urgrossvater gegründet. Sein Vater hatte es gross gemacht. Doch Luciano Marinello sieht im Detailhandelsgeschäft keine Zukunft mehr. Deshalb hat er seine Läden im Frühling an die Migros verkauft. In diesen Tagen werden sie geschlossen.

«Es tut weh», sagt Luciano Marinello im Interview mit dem «Regionaljournal Zürich Schaffhausen». Er habe seit dem Verkauf im Frühling aber schon emotional Abstand gewinnen können. Zum Entscheid gezwungen wurde der letzte der Marinello-Dynastie durch gesundheitliche Probleme. Im Marinello-Laden im Seefeld verabschiedete er sich am letzten Tag persönlich von seinen langjährigen Angestellten.