Zum Inhalt springen

Header

Video
Die Materialschlacht der Rolling Stones
Aus Tagesschau vom 31.05.2014.
abspielen
Inhalt

Zürich Schaffhausen Letzigrund rüstet sich für Rolling Stones

Seit Montag verwandelt sich das Stadion Letzigrund in Zürich zur Bühne für die Rolling Stones. Für das Konzert vom Sonntag wurden über hundert Tonnen Material angeschleppt.

Dale Skjersith ist verantwortlich für die Produktion und den Bühnenaufbau. «In meinem Team arbeiten 110 Leute, dazu kommen noch 60 Mitarbeiter von den lokalen Veranstaltern in Zürich», erklärt er.

Die Stones schleppten in 22 Trucks über hundert Tonnen Material an. Hinzu kamen weitere 50 Lastwagen für Abschrankungen, Bühnen VIP-Zelte etc.

Verantwortlich für den Bühnenauf: Dale Skjersith im Letzigrund.
Legende: Verantwortlich für den Bühnenauf: Dale Skjersith im Letzigrund. Keystone

Für Sonntag verspricht Skjersith eine Show ohne Gags, die auf die Musik fokussiert sei. Ganz verzichten auf Showeffekte werden die Stones aber auch dieses Mal nicht. Es gibt viel Feuerwerk und für Mick Jagger steht vor der Bühne ein etwa 40 Meter langer Laufsteg bereit, auf dem er wie immer ein grosses Laufpensum abspulen wird.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.