Zum Inhalt springen
Inhalt

Maschinen besser einsetzen Zuckerrübenbauern wollen besser zusammenarbeiten

Die Bauern wollen ihre Ernten besser koordienieren. Dass soll Kosten sparen und weniger Verkehr verursachen.

Teuere Maschine im Einsatz: Eine Zuckerrübenmaus bei der Ernte.
Legende: Teuere Maschine im Einsatz: Eine Zuckerrübenmaus bei der Ernte. Keystone

Bei der Ernte benötigen die Zuckerbauern Zuckerrüben-Mäuse. Diese teuren Maschinen reinigen die Zuckerrüben auf dem Feld und befördern sie dann auf den Lastwagen. Die Mäuse gehören in der Regel unabhängigen Unternehmern.

Bauern aus dem Zürcher Unterland, dem Kanton Schaffhausen und dem Kanton Thurgau haben nun gemeinsam eine Genossenschaft gegründet. Das Ziel: Die «Mäuse» sollen gezielter eingesetzt werden. Das heisst: Nur noch eine Maschine pro Dorf, dafür soll sie dann bei möglichst vielen Bauern eingesetzt werden. «Dadurch gibt es weniger Ladetage und alles wird effizienter», sagt Daniel Vetterli, der Präsident der neuen Genossenschaft.

Dadurch sollen auch die Kosten für die Fabriken gesenkt werden, welche die Zuckerrüben weiterverarbeiten. Ein Teil dieser tieferen Kosten soll auch den Bauern zugute kommen, hofft Vetterli. «So sollen die Bauern wieder mehr Motivation haben, um weiterhin Zuckerrüben anzupflanzen», hofft Vetterli.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.