Zum Inhalt springen

Header

Audio
Weshalb glänzen Zürcher Schülerinnen und Schüler nicht im Rechnen? Eine Einschätzung.
abspielen. Laufzeit 02:35 Minuten.
Inhalt

Mathematik in Zürcher Schulen Wenn Kopfrechnen Kopfzerbrechen bereitet

Zürcher Schülerinnen und Schüler sind schlechter in Mathematik als im Lesen. Das zeigt eine neue Studie im Auftrag der kantonalen Erziehungsdirektoren. 41 Prozent der Zürcher Schülerinnen und Schüler erreichen die Mathematik-Ziele nicht. Sie liegen damit etwas unter dem Schweizer Durchschnitt, sind aber immer noch im Mittelfeld.

Weshalb wurden die Grundkenntnisse getestet?

2006 haben sich die Stimmberechtigten in der Schweiz für eine Harmonisierung der Volksschule ausgesprochen. Die kantonalen Erziehungsdirektoren haben deshalb gewisse Grundkenntnisse für alle Schweizer Schülerinnen und Schüler definiert. In einer ersten Überprüfung wurden nun die Fächer Sprache und Mathematik getestet. Teilgenommen haben über 20 000 Schülerinnen und Schüler aus allen Kantonen.

Allerdings haben in der gesamten Schweiz viele Schülerinnen und Schüler in Mathematik schlecht abgeschnitten. Ein Grund dafür sehen die kantonalen Erziehungsdirektoren in der Formulierung der Aufgaben. So müssen die Schülerinnen und Schüler zuerst einen anspruchsvollen Text lesen, um danach eine einfache mathematische Aufgabe lösen zu können.

«Die Resultate bei der Mathematik stimmen mich etwas nachdenklich», äussert sich die Zürcher Bildungsdirektorin Silvia Steiner. «Wir werden jetzt vertieft untersuchen, welche Ursachen dahinterstecken.»

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Fabrizio Gamp  (Fgamp)
    Tipp: Um Probleme/Aufgaben mathematisch optimal/korrekt zu lösen, muss man Details aus Aufgabentexten klar erkennen können. Dies funktioniert besser, wenn man mathematische/logische Denkweise bereits hat, um damit Texte klar zu interpretieren und verstehen. Hiermit lernt man auch, Texte klar zu schreiben, im Gegensatz von Beginn an schöne Aufsätze/Geschichten zu schreiben... Letzteres in Fremdsprachen früh zu tun, hilft nicht weiter, schon gar nicht für kommende typische Berufe (ausser Engl.).
    Ablehnen den Kommentar ablehnen