Mehr arbeitslose Führungskräfte in Zürich

Die Arbeitslosenquote im Kanton Zürich ist im Mai ganz leicht auf 3,1 Prozent zurückgegangen. Vor allem das Baugewerbe konnte profitieren - dafür gibt's im Managementbereich mehr Arbeitslose.

Ende Mai 2013 waren im Kanton Zürich 24'517 Personen arbeitslos, wie das kantonale Amt für Wirtschaft und Arbeit (AWA) am Montag mitteilte. Das sind 395 Personen weniger als im Vormonat.

Dieser Rückgang ist allerdings vor allem saisonal bedingt. Rein konjunkturbedingt wäre die Arbeitslosigkeit leicht gestiegen, wie AWA-Chef Bruno Sauter erklärte. Von der saisonalen Entwicklung profitierte insbesondere das Baugewerbe. Weniger Arbeitslose verzeichneten auch die Berufsgruppen «sonstige wirtschaftliche Dienstleistungen» sowie «Metallerzeugung und Metallerzeugnisse».

Mehr arbeitslose Manager

Moderat zugenommen hat die Zahl der arbeitslosen Führungskräfte. Sauter geht davon aus, dass dies mit Umstrukturierungen bei den Finanzdienstleistern wie etwa Vermögensverwaltungen oder Treuhand zu tun hat. Die 1200 Stellensuchenden in dem Bereich seien etwa gleich viele wie unmittelbar nach der Finanzmarktkrise im Jahre 2009.

sda/bruc