Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Warum gibt es immer mehr Waffen im Kanton Zürich? abspielen. Laufzeit 02:04 Minuten.
02:04 min, aus Regionaljournal Zürich Schaffhausen vom 21.12.2018.
Inhalt

Mehr Waffen zu Hause Zahl der registrierten Waffen nimmt im Kanton Zürich deutlich zu

Seit 2010 ist die Zahl der registrierten Waffen im Kanton Zürich deutlich angestiegen. Sie nahm um 50 Prozent zu, von 100'693 (2010) auf 146'662 (2017). Das gab der Zürcher Regierungsrat in einer Antwort auf einen politischen Vorstoss von GLP-Kantonsrat Ronald Alder bekannt. Wie es zu diesem Trend kommt, ist unklar. Die These, wonach sich die Bevölkerung selber schützen wolle, hält der Winterthurer Kriminologe Dirk Baier für falsch.

Zur Person

Dirk Baier leitet das Institut für Delinquenz und Kriminalprävention an der ZHAW in Winterthur.

SRF News: Wie interpretieren Sie die Zahlen zum Waffenbesitz im Kanton Zürich?

Dirk Baier: Spontan könnte man denken, die Menschen im Kanton Zürich fühlen sich unsicher, greifen deshalb häufiger zu Waffen, weil sie sich schützen wollen. Vor diesem Reflex möchte ich allerdings warnen. Die vorhandenen Daten zeigen, die Kriminalität in der Schweiz geht zurück und das kommt auch bei der Bevölkerung an. Es gibt Studien darüber, dass die Angst vor Kriminalität nicht steigt, sondern rückläufig ist.

Wie erklären Sie sich dann die Zunahme?

Das ist schwierig zu beurteilen. Mir sind keine Studien über die Motive bekannt. Es kann einfach sein, dass die Menschen nun eher bereit sind, bei den Behörden ihre Waffen anzumelden. Es könnte aber auch mit der Kultur der Schweiz zu tun haben. Die Schweiz hat eine gewisse Affinität zu Schusswaffen, sie sind nicht so verpönt wie in anderen Ländern. Im Sinne dieser Kultur kann es sein, dass die Zahlen mal auf und ab gehen.

Sie sind also nicht beunruhigt?

Natürlich ist es besorgniserregend, wenn Schusswaffen in den Händen von Menschen sind, auch wenn es nicht immer mit einer Fremdgefährdung einhergeht. Wir wissen, dass hier in der Schweiz viele Selbsttötungen mit Waffen begangen werden. Eine gewisse Sorge habe ich. Aber ich bin jetzt in der Schweiz ein Stück weit optimistischer, dass die Menschen einen sinnvolleren Umgang mit den Schusswaffen pflegen als in den USA zum Beispiel.

Die neue Statistik zeigt auch, dass trotz der Zunahme an Schusswaffen die Gewalt zurückgeht...?

Genau, sehr deutlich sogar. Und dass zeigt eben, dass die Leute weitgehend verantwortungsvoll mit den Schusswaffen umzugehen wissen.

Das Gespräch führte David Vogel

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.