Zum Inhalt springen

Header

Audio
BBZ-Direktor Ernst Schläpfer kämpft um seine Rehabilitation
abspielen. Laufzeit 03:24 Minuten.
Inhalt

Mieses Arbeitsklima Ex-Schwingerkönig Ernst Schläpfer ist als Direktor unter Druck

Die Vorwürfe an Ernst Schläpfer sind happig: Der Ex-Schwingerkönig gehe ruppig mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern am kantonalen Berufsbildungszentrum (BBZ) um und das Arbeitsklima unter seiner Führung sei schlecht. Die Schaffhauser Regierung hatte deshalb im letzten Dezember eine Untersuchung eingeleitet.

Es brauchte drei Berichte, um genügend Licht in die Sache zu bringen. Nach diesen Berichten kommt die Schaffhauser Regierung nun zum Schluss, dass am Berufsbildungszentrum tatsächlich ein Führungsproblem bestehe. Handlungsbedarf sieht die Regierung auch beim Arbeitsklima und bei der Zusammenarbeit des BBZ mit dem Erziehungsdepartement.

Fassade des BBZ
Legende: Am Berufsbildungszentrum Schaffhausen hängt der Haussegen schief. SRF

Hart ins Gericht geht die Regierung auch mit der Kommission, die von der Regierung den ersten Auftrag zur Untersuchung erhalten hatte. Ihr Bericht habe die unmissverständlich formulierte Erwartung nicht erfüllt.

Noch keine Massnahmen

Ein gut funktionierendes BBZ habe höchste Priorität, teilt der Schaffhauser Regierungsrat mit. «Vor diesem Hintergrund müssen die Vorkommnisse weiter aufgearbeitet [...] und entsprechende Massnahmen umgesetzt werden», heisst es in der Mitteilung. Was das für Massnahmen sind, ist noch nicht bekannt.

«Regierung disqualifiziert sich selbst»

Der angeschossene Ernst Schläpfer selbst will sich lieber nicht öffentlich äussern und verweist auf seinen Anwalt Hans-Peter Sorg. Dieser hat überhaupt kein Verständnis dafür, dass der Regierungsrat seinen Mandanten schlecht redet. Erst im August 2018 habe die Schaffhauser Regierung Ernst Schläpfer eine hervorragende Qualifikation ausgestellt. Weshalb sie jetzt diese Qualifikation und die von ihr eingesetzte Kommission disqualifiziere, leuchte nicht ein. Schläpfer werde für seine Rehabilitation kämpfen.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?