Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio «Zugeben, was sie angerichtet haben»: FC Schaffhausen spielt den Ball zu den Fans abspielen. Laufzeit 02:49 Minuten.
02:49 min, aus Regionaljournal Zürich Schaffhausen vom 28.05.2019.
Inhalt

Nach dem Skandal-Transparent «Sie sollen zugeben, was sie angerichtet haben»

Nach dem Skandal um das frauenverachtende Transparent am Match gegen den FC Winterthur am Sonntag will der FC Schaffhausen mit seinen Fans reden. Am Dienstagabend trifft sich der Club mit Vertretern der «Bierkurve».

Man erwarte, dass sich die Verantwortlichen outen, sagt Christian Stamm, Mediensprecher des FC Schaffhausen. «Sie sollen zugeben, was sie angerichtet haben». Die Clubleitung hofft auch auf eine Art interne Bestrafung: «Wir würden es begrüssen, wenn die Transparent-Urheber aus der Kurve ausgeschlossen würden», sagt Stamm.

Werden bald Stadion-Verbote ausgesprochen?

Ob die Urheber des sexistischen Transparents rechtzeitig zur Einsicht kommen, wird sich zeigen. Dem Vernehmen nach existieren mehrere Fotos, auf denen die Männer gut erkennbar sind. Gut möglich, dass der Fussballverband bald Stadion-Verbote ausspricht.

Noch nicht geklärt ist aber auch dann, wie das Transparent überhaupt in das Stadion Schützenwiese hereingekommen ist. Dies beschäftigt den FC Winterthur als Gastgeber des Spiels. Geschäftsführer Andreas Mösli: «Das Transparent hätte aus dem Verkehr gezogen werden müssen. Wir sind nun am abklären, wie das passieren konnte.»

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Tobias Vetter  (ToVe)
    Warum wird diesesThema in den Medien nur so sehr aufgebauscht? An jedem zweiten Fussballspiel gibts irgendwelche Idioten (Hooligans), da wird randaliert, geprügelt, beleidigt, die Gesundheit von Dritten gefährdet (Pyrofackeln etc.)... Ein Tag später alles wieder vergessen und Business as usual.
    Das hier ist "nur" ein (zweifelsohne sehr dummes) Plakat, wird aber als Megaskandal aufbebauscht.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Josef Graf  (Josef Graf)
    Sehr unglückliche Bildauswahl, mit ein einigen anständigen Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern im Stadion in Schaffhausen, in welchem gar nichts passiert ist.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen