Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio ZSC-Geschäftsführer Peter Zahner im Interview mit SRF-Redaktor Nicolas Hofmänner. abspielen. Laufzeit 03:00 Minuten.
Aus Regionaljournal Zürich Schaffhausen vom 03.09.2019.
Inhalt

Nach erfolgloser Saison Die ZSC Lions wollen wieder hoch hinaus

In der letzten Saison lief's für die ZSC Lions schlecht: Statt in den Playoffs um den Titel zu kämpfen, kämpften sie im Frühling in den Playouts gegen den Abstieg an. Nun soll der schwedische Trainer Rikard Grönborg die Lions wieder zum Erfolg führen. Das oberste Ziel für Geschäftsführer Peter Zahner ist, die Playoffs zu erreichen. Danach wird das Halbfinal ins Auge gefasst. Im Interview mit «SRF» blickt Zahner in die kommende Saison und stellt sich der Vergangenheit.

Peter Zahner

Peter Zahner

CEO der ZSC Lions

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Der 58-jährige Zahner ist seit über zehn Jahren Geschäftsleiter der ZSC Lions. Zuvor hatte er unter anderem das Amt als Direktor des Schweizerischen Eishockeyverbandes inne.

In den 1980er-Jahren schnürte der gebürtige Aargauer auch selber die Schlittschuhe, bei den Vereinen SC Reinach und dem EHC Glattbrugg.

Zahner kennt auch den Zürcher Konkurrenten. Ab 1988 arbeitete Zahner rund drei Jahre beim EHC Kloten, unter anderem als Co-Trainer des Herrenteams.

SRF News: Wie hat der Club auf die schlechte Saison im letzten Jahr reagiert?

Peter Zahner: Wir haben uns im Sommer sehr viel Zeit genommen. Wir haben danach Massnahmen definiert und entschieden, bis wann sie umgesetzt werden müssen, wer dafür zuständig ist und wie wir dies kontrollieren. Mit der Umsetzung dieser Phase haben wir bereits im Mai angefangen. Sie geht nicht nur bis zum Saisonstart, sondern auch in die Saison hinein. Wir kontrollieren die Massnahmen laufend und sind wirklich darauf bedacht, uns in all den Detailfragen zu verbessern.

Es war kein Fehler, damals Arno del Curto zu verpflichten.
Autor: Peter ZahnerGeschäftsführer der ZSC Lions

Welche Massnahmen sprechen Sie an?

Wir haben im sportlichen Bereich Punkte festgestellt, bei denen wir uns verbessern können. Das hat mit gewissen disziplinarischen Sachen zu tun und damit, dass wir mental stärker werden müssen. Im Sommertraining haben wir für gewisse Abwechslung gesorgt und verschiedene Aspekte der Teambildung oder des mentalen Trainings miteinbezogen. Wir haben Reize gesetzt und die Spieler immer wieder mit der Analyse konfrontiert. So haben sie auch realisiert, dass wir die Umsetzung wirklich intensiv in die Hand nehmen.

War es ein Fehler, damals den Trainer Arno del Curto zu verpflichten?

Nein, ich glaube nicht, überhaupt nicht. In der Situation, in der wir damals waren, war dieser Entscheid angesagt. Wir haben die Zielsetzung am Schluss zwar nicht erreicht. Jedoch ist es nicht darauf zurückzuführen, dass wir Arno del Curto als Trainer verpflichtet hatten. Man kann ihm diesbezüglich keine Vorwürfe machen.

Wir hatten letztes Jahr Probleme auf der Mittelstürmerposition.
Autor: Peter ZahnerGeschäftsführer der ZSC Lions

Die ZSC Lions haben nun mit Marcus Krüger und Garrett Roe zwei Topshots verpflichtet. Was darf die Mannschaft von ihnen erwarten?

Wir hatten letztes Jahr Probleme auf der Mittelstürmerposition, wir hatten zu wenig Mittelstürmer. Roman Cervenka war sehr lange verletzt und fiel aus. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, uns auf der Mittelstürmerposition zu verbessern: Es ist nämlich eine Schlüsselposition. Deshalb auch die erwähnten Zuzüge mit den angesprochenen Spielern Marcus Krüger und Garrett Roe, aber auch mit Dominik Diem. Zudem haben wir Nachwuchspieler ins Team genommen. So sind wir auf der Mittelstürmerposition dieses Jahr sehr gut besetzt.

Das Gespräch führte Nicolas Hofmänner.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?