Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Der Zürcher Unternehmer Roland Klein will nach turbulenten Zeiten Ruhe in den Club bringen. abspielen. Laufzeit 01:51 Minuten.
01:51 min, aus Regionaljournal Zürich Schaffhausen vom 03.06.2019.
Inhalt

Nachfolge von Aniello Fontana Ein ehemaliger Spieler übernimmt den FC Schaffhausen

Spekulationen werden bestätigt: Der ehemalige GC-Vizepräsident Roland Klein kauft den FC Schaffhausen.

Zuerst gab es letzte Woche die Lizenz für die Challenge League. Nun ist auch die Nachfolge von Aniello Fontana geregelt: Roland Klein wird neuer Besitzer des FC Schaffhausen. In einer Mitteilung des Clubs wird Klein als Kenner der nationalen und internationalen Fussballszene gelobt.

Kleins Grossvater stammt aus Schaffhausen

International war der neue Investor früher etwa als exklusiver Berater für den katarischen Fussballverband tätig. In der Schweiz spielte Roland Klein beim FC Schaffhausen und beim FC Winterthur. 2017 war er während einem halben Jahr Vizepräsident von GC. Der FC Schaffhausen hebt zudem in seiner Mitteilung hervor, dass auch der Grossvater von Roland Klein aus Schaffhausen stamme.

Im Stadion sollen nicht nur Bälle rollen

Über die Kosten der Übernahme herrscht beim FC Schaffhausen Stillschweigen. Sie sei allerdings möglich gewesen, weil die Stadionmiete in den kommenden Jahren deutlich reduziert wird. So bleibt beispielsweise mehr Geld, um eine neue Mannschaft aufzubauen oder den Nachwuchs zu fördern.

Für das Schaffhauser Stadion hegt der Klein als neuer Investor bereits Pläne: Im Stadion sollen künftig nicht mehr nur die Bälle rollen, sondern auch mehrjährige Grossanlässe stattfinden.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.