Zum Inhalt springen

Neue Kanti Uetikon Mathematik als Lieblingsfach

Das neue Gymnasium in Uetikon am See setzt auf Naturwissenschaften. Die Schülerinnen und Schüler schätzen das Angebot.

Mathematik, Biologie, Chemie, Physik – die naturwissenschaftlichen Fächer am neuen Gymnasium in Uetikon am See sind offenbar beliebt. «Wir hatten bei den Anmeldungen einen grossen Run auf das naturwissenschaftliche Profil», sagt Hans-Jörg Höhener vom Zürcher Mittelschulamt. Es seien nun deshalb mehr Zimmer für naturwissenschaftliche Fächer eingerichtet worden, als ursprünglich vorgesehen.

Der Blick auf einen Tisch, auf dem drei Stühle stehen. Dahinter eine grüne Landschaft.
Legende: Schöne Aussichten: Die Zimmer sind bereit und warten mit einem Blick auf das Dorf. SRF

Die Strategie des Kantons, mehr Schülerinnen und Schüler für die sogenannten MINT-Fächer zu gewinnen, scheint also aufzugehen. Am Gymnasium in Uetikon besuchen sie nun obligatorisch Fächer wie «Technik» und «Naturwissenschaftliches Forschen», der Lateinunterricht hat dafür weniger Gewicht.

Die Kantonsschule Uetikon am See ist die erste neue Kantonsschule seit über 40 Jahren im Kanton Zürich. Sie startet am 20. August 2018 mit zwei ersten und zwei dritten Klassen, insgesamt sind es 110 Schülerinnen und Schüler. Jedes Jahr kommen mehr Klassen dazu.

Ein Bau aus Holz und anderen Elementen.
Legende: Im März 2018 waren beide Gebäude errichtet. Danach ging es laut Baudirektion «mit Volldampf» an den Innenausbau SRF

Noch findet der Unterricht in einem Provisorium statt. In zehn Jahren soll die Schule dann den Neubau auf dem Areal der Chemie-Fabrik am See beziehen können.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.