Zum Inhalt springen

Neuer Platz beim HB Weg mit dem Provisorium, her mit dem Park

Nach bald 60 Jahren soll das Globus-Provisorium verschwinden. Der Zürcher Stadtrat sucht nun konkrete Ideen.

Platz mit vielen Menschen
Legende: Ein offener Platz mit einem Pavillon: So könnte das Papierwerd-Areal in Zukunft aussehen. ZVG
  • Das Globus-Provisorium soll abgerissen werden und einem offenen Platz mit einem Pavillon weichen.
  • Der Zürcher Stadrat hat eine Studie machen lassen, wie man den Platz am besten gestalten könnte.
  • Um die optimale Lösung zu finden, will der Stadtrat nun einen Projektwettbewerb durchführen.
  • Der Stadtrat beantragt dem Gemeinderat dafür einen Kredit von 4, 1 Millionen Franken.
Platz an der Limmat
Legende: Der Platz zwischen dem Hauptbahnhof und dem Central soll leer geräumt werden. Ein freier Platz ist geplant. ZVG

Eigentlich sollte das Globus-Provisorium schon lange nicht mehr stehen. 1960 wurde es als temporärer Standort für das Warenhaus Globus gebaut. Sieben Jahre später bezog das Warenhaus seinen heutigen Hauptsitz an der Bahnhofstrasse.

Schweizweite Bekanntheit erlangte der Ort 1968 als Schauplatz der Globus-Krawalle, dem Höhepunkt der 68er-Bewegung.

Pläne und Ideen für das Areal gab es seither viele, alle sind aber versandet oder gescheitert. Vor fünf Jahren gab der Gemeinderat dem Stadtrat den Auftrag, einen Vorschlag für die künftige Nutzung des Areals zu machen. Diesen Auftrag setzt der Stadtrat nun um.

Das oberirdische Gebäude des Globus-Provisoriums soll einem offenen Platz mit Pavillon weichen. Im ersten Untergeschoss soll ein Grossverteiler Platz erhalten, im zweiten Untergeschoss ein öffentliches Parkhaus.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.