Zum Inhalt springen
Inhalt

Neuer Rekord Stadtzürcher Freibäder haben so viele Gäste wie noch nie

Fünf Wochen vor Saisonschluss wurden in den Freibädern der Stadt Zürich schon mehr als 1,85 Millionen Eintritte gezählt.

Der heisse Sommer bricht alle Rekorde – auch in den Stadtzürcher Freibädern: Die Badesaison ist noch nicht zu Ende, der Besucherrekord aus dem Jahr 2015 mit 1,83 Millionen Besucherinnen und Besuchern wurde bis und mit Sonntag, 12. August jedoch bereits übertroffen. 1,85 Millionen Eintritte wurden gezählt.

Zwei Frauen im Bikini sonnen sich auf der Wiese (Symbolbild)
Legende: Die Zürcher Freibäder in der Vorstellung.... Keystone

Wenig Platz fürs Tüechli, aber auch weniger Wespenstiche

«Der schöne Sommer, die anhaltend hohen Temperaturen, die wenigen Regentage – es zieht die Leute vermehrt in die Badeanlagen», kommentiert Thomas Kralemann, Bereichsleiter des Sportamts Zürich, die guten Zahlen. Zwischendurch sei es zwar eng geworden, Beschwerden habe es deswegen aber keine gegeben. Auch sonst habe es nicht mehr Zwischenfälle gegeben als in anderen Jahren, Wespenstiche sogar weniger. «Leider», sagt dazu Kralemann, den dies liegt am braunen und vertrockneten Rasen, der unter der Hitze sehr gelitten hat.

Menschenmenge im Freibad oberer Letten in Zürich
Legende: ...und die harte Realität am oberen Letten in Zürich. Keystone

Sollte das Wetter weiterhin so warm und trocken bleiben, könnte es sogar für einen weiteren Rekord reichen, glaubt Thomas Kralemann, und bis Saisonschluss die Marke von zwei Millionen Besucherinnen und Besuchern erreicht werden.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.