Neunjähriger darf an die ETH - aber nur zum Zuhören

Die Matura-Prüfung in Mathematik hat er schon im Sack. Jetzt wollte ein neunjähriger Hochbegabter an der ETH Mathematik studieren. Geht nicht, sagt die ETH. Er sei aber willkommen, um an den Vorlesungen teilzunehmen.

Video «9jähriger will an die ETH» abspielen

9jähriger will an die ETH

7:23 min, aus Schweiz aktuell vom 26.6.2013

Dreimal hat er eine Klasse übersprungen, mit 8 Jahren hat er das Gymnasium begonnen und die Matur in Mathematik hat er bereits mit Bestnote bestanden. Nun wollte der heute 9jährige Hochbegabte an der ETH Mathematik studieren. Dies sei nicht möglich, heisst es nun von der ETH. Der Junge erfülle die Zulassungsbestimmungen nicht, weil er nur die Matur in Mathematik vorweisen kann. Das Alter wäre kein Problem gewesen.

Weisse Mathematische Zeichnungen auf einer schwarzen Tafel. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Mathematik fällt dem Hochbegabten leicht, doch für ein Studium reichts noch nicht. Colourbox

Die ETH macht dem Jungen aber ein anderes Angebot: Er darf sich als Hörer an Übungen und Fachdiskussionen mit Studenten und Lehrpersonen beteiligen. Die ETH könne ihn auch in Kontakt mit Personen bringen, die ihm Anregungen geben, wie er seine Mathematik-Begabung innerhalb oder ausserhalb der ETH weiterentwickeln kann.