Zum Inhalt springen
Inhalt

Notwendig oder nicht? Stadt Zürich rechtfertigt Holzschlag am Uetliberg

Die Bäume, die gefällt werden sollen, tragen eine gelbe Markierung. Auch grosse und starke Bäume sind darunter.

Grosse Buche mit einer Markierung, die zeigt, dass der Baum weichen muss
Legende: SRF

Mit dem Holzschlag am Denzlerweg am Uetliberg verfolgt Grün Stadt Zürich gleich mehrere Ziele:

  • Kranke und instabile Bäume sollen entfernt werden.
  • Junge Bäume sollen mehr Licht erhalten, damit sie besser wachsen.
  • Es soll sicher gestellt werden, dass Bäche nicht mit Fallholz verstopft werden, was zu Murgängen führen könnte.

Der Holzschlag an so einem steilen Abhang des Uetlibergs ist aufwändig. Es braucht spezielle Maschinen und Seilbahnen, um die Bäume zu fällen und abzutransportieren.

Eine Maschine holt hält einen gefällten Baum, im Vordergrund eine Verbotstafel
Legende: SRF

Deshalb fällt Grün Stadt Zürich nicht jedes Jahr ein paar wenige Bäume, sondern wartet damit zu, bis sich der Einsatz der Gerätschaften lohnt. Er sei überzeugt: «Es werden die richtigen Bäume gefällt und das allermeiste bleibt ja stehen», erklärt Stadtrat Richard Wolff gegenüber dem «Regionaljournal».

Stadtrat Richard Wolff mit gelben Schutzhelm und Warnweste im Wald
Legende: SRF

Vertreter des Vereins Pro Uetliberg lassen sich mit diesen Erklärungen nicht beschwichtigen. Sie sprechen von fadenscheinigen Argumenten und haben bei der Baudirektion eine Aufsichtsbeschwerde eingereicht. Sie vermag die laufenden Arbeiten aber nicht zu stoppen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.