Hoher Besuch Patriarch Kyrill zu Besuch in Zürich

Vor 80 Jahren wurde die russisch-orthodoxe Kirchgemeinde in der Deutschschweiz gegründet. Um dies zu feiern, hat Patriarch Kyrill am Mittwoch die Stadt Zürich besucht. Verantwortlich für den besonderen Anlass ist der Zürcher Diakon Daniel Schärer.

Video «Hoher Besuch» abspielen

Hoher Besuch

6:44 min, aus Schweiz aktuell vom 7.12.2016

Ein halbes Jahr lang hat Diakon Daniel Schärer auf diesen hohen Besuch hingearbeitet. Und trotzdem gab es auch am Morgen des grossen Tages noch viel zu organisieren. «Im Moment habe ich keine Zeit, um nervös zu sein», sagt Schärer gegenüber «Schweiz aktuell».

Um 10 Uhr war es dann endlich soweit. Zusammen mit 8 Bischöfen, 20 Priestern und Diakonen reiste Patriarch Kyrill an und hielt einen zweistündigen Gottesdienst. Die Kirche platzte aus allen Nähten: Hunderte Orthodoxe wollten ihr Oberhaupt sehen und an der Liturgie teilnehmen.

Insgesamt haben rund zwei Prozent der Schweizer Bevölkerung einen christlich-orthodoxen Glauben. Kyrill ist seit 2009 Patriarch und damit Oberhaupt der Kirchgemeinde. Sein Besuch in Zürich war nach wenigen Stunden vorbei und Diakon Schärer zufrieden mit dem Anlass.

(Schweiz aktuell, 19 Uhr)