Zum Inhalt springen

Header

Video
Bundesgericht gibt Pendlern den Vortritt
Aus Schweiz aktuell vom 10.10.2018.
abspielen
Inhalt

Pendler kommen vor Gütern Grünes Licht für Halbstundentakt Zürich-Bülach

Der Zürcher Verkehrsverbund erringt einen Teilsieg: Das Bundesgericht entscheidet vorläufig zugunsten der Pendler.

  • Zwischen Zürich-Hardbrücke und Bülach wird die S3 ab Dezember in den Hauptverkehrszeiten vorläufig halbstündlich verkehren.
  • Das Bundesgericht hat eine Beschwerde des Bundesamtes für Verkehr, das den Güterverkehr priorisieren will, abgewiesen.
  • Es handelt sich dabei aber um die Bestätigung eines provisorischen Entscheids des Bundesverwaltungsgerichts. Dieses hatte die benötigten Trassen dem ZVV zugesprochen.
  • Der ZVV will sich auch im weiteren Verlauf des Verfahrens für eine definitive Einführung des Halbstundentakts einsetzen.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Peter Buttliger  (Zh413627)
    Positiv für Pendler aber negativ für die Verlagerung des Güterverkehrs (Kiestransporte) weg von der Strasse; einmal mehr ein Sieg der Arroganz der ZVV-Verantwortlichen die nur Eigeninteressen vertreten. Luftverschmutzung mit Feinstaub, CO2, Leerfahrten oder sehr geringe Auslastung der Züge tagsüber etc. kein Problem, der Steuerzahler und die Gesellschaft haben still zu halten.