Peter Zeindler: «Zürich bietet viele Möglichkeiten als Tatort»

Zürcher Krimis sind beliebt, in den Buchhandlungen türmen sich die Krimis mit Zürcher Lokal-Kolorit. Das Theater Rigiblick lädt zur ersten «Zürcher Kriminalnacht» unter dem Patronat des Zürcher Krimiautors Peter Zeindler. Im Gespräch mit dem «Regionaljournal» spricht er über die Ursachen des Booms.

«Zürich hat Atmosphäre», sagt Peter Zeindler - und viele mögliche Tatorte, seien es Banken oder der Drogenhandel. Für einen Kriminalroman eigne sich Zürich deshalb hervorragend. Die Flut an Zürich-Krimis beschere jedoch nicht nur gute Qualität, meint Zeindler: «Jeder, der schreiben will, schreibt mal zum Anfangen einen Krimi». Plot, Figuren und Atmosphäre blieben bei diesen Versuchen auch mal auf der Strecke.

In der ersten «Zürcher Kriminalnacht», deren Patronat Peter Zeindler übernommen hat, lesen TV-Kommissare aus den Werken von Zürcher Krimiautoren vor. Zusätzlich werden die Autoren «verhört», zur Auflockerung werden «blutige Songs» dargeboten.