Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Interview mit Autoneum-CEO Martin Hirzel abspielen. Laufzeit 02:16 Minuten.
Aus Regionaljournal Zürich Schaffhausen vom 25.07.2019.
Inhalt

Probleme in Nordamerika Winterthurer Autozulieferer Autoneum rutscht in die roten Zahlen

Wegen Produktionsproblemen in Nordamerika präsentiert Autoneum im ersten Halbjahr ein Minus von 6 Millionen Franken.

Der Autozulieferer Autoneum hat in den ersten sechs Monaten des Jahres einen Verlust von 6 Millionen Franken eingefahren. Für das Winterthurer Unternehmen ist das Ergebnis keine Überraschung. Schon im März hatte Autoneum aufgrund gravierender Probleme in Nordamerika ein Minus angekündigt.

Autoneums Zahlen im Überblick

1. Halbjahr 2019
Zahlen
Konzernergebnis
-6 Millionen Franken
EBIT Nordamerika
-33.1 Millionen Franken
Konzern-EBIT16.4 Millionen Franken
Umsatz1.16 Milliarden Franken (-0.3 Prozent)

Autoneums Schwierigkeiten spielen sich hauptsächlich in zwei Werken in den USA ab. Dort sind Produktionsanläufe gescheitert. In einer Mitteilung zeigt sich Autoneum aber zuversichtlich, die Probleme in den Griff zu bekommen. Die Anfang Jahr gestarteten Restrukturierungsmassnahmen in den USA zeigten Wirkung. So sei zum Beispiel die Lieferfähigkeit der beiden Werke wieder hergestellt worden. Die Situation bleibe aber äusserst herausfordernd, betont das Unternehmen weiter.

Autoneums Lichtblick

Erfreulicher präsentierte sich der Umsatz. Dieser blieb mit 1.16 Milliarden Franken in etwa auf dem Niveau des Vorjahres. Autoneum zeigt sich in der Mitteilung zufrieden, da dies trotz eines deutlichen Rückgangs in der Fahrzeugproduktion gelungen sei. Für das Gesamtjahr gibt sich der Winterthurer Autozulieferer «trotz anspruchsvollem Umfeld» zuversichtlich. Dank einer Stabilisierung des Nordamerikageschäftes sollen die Ergebnisse im zweiten Halbjahr besser ausfallen.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?