Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Zürich Schaffhausen Psychologiestudenten an der ZHAW werden nun doch nicht heimatlos

Die Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften kann aufatmen: Der Mietvertrag für die Unterrichtsräume ihrer Psychologiestudenten konnte nun doch noch um ein Jahr verlängert werden. Der Mietvertrag war schon gekündigt, das neue Domizil auf dem Toni-Areal noch nicht fertig.

Nach zwei Monaten Unsicherheit ist nun endlich klar, dass die Psychologie-Studenten der ZHAW in den Räumen an der Minerva-Strasse bleiben können.

«Es war eine schwierige Verhandlung», sagte Wolfgang Annighöfer von der Zürcher Bildungsdirektion gegenüber dem «Regionaljournal», «aber nun haben wir mit dem Vermieter eine Lösung gefunden und können ein Jahr länger am alten Standort bleiben.» Im Sommer 2014 sollen die Psychologie-Studentinnen und Studenten dann ins Toni-Areal umziehen können.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Wir informieren laufend über die aktuelle Entwicklung und liefern Analysen zum Coronavirus. Erhalten Sie alle wichtigen News direkt per Browser-Push. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen