Regionale Skilifte: Wenig Schnee - viel Idealismus

Die kleinen Skilifte in der Region Zürich Schaffhausen haben keine gute Saison. Es fehlt der Schnee und deshalb auch das Publikum. Ans Aufgeben denkt trotzdem niemand.

Blick auf die Webcam des Skilifts Ghöch bei Bäretswil. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Blick auf die Webcam des Skilifts Ghöch bei Bäretswil. ZVG

Um den kleinen Skilift Egg in Hallau in Betrieb zu nehmen, bräuchte es nur rund zehn Zentimeter Schnee. In dieser Saison war dies aber noch nie der Fall, wie Ruth Neukomm, Präsidentin des Betreibervereins, gegenüber dem «Regionaljournal Zürich Schaffhausen» sagt. Auch die Skilifte Oberholz und Ghöch im Zürcher Oberland hatten bis jetzt eher eine mittelmässige Saison.

Bei den Betreibern ist die Hoffnung gross, dass es jetzt für die Sportferien doch noch genügend Schnee für ein paar Skitage gibt. Sonst müssen sie einmal mehr die Reserven in der Vereinskasse antasten. «Gewinn machen wir sowieso keinen», sagt Robert Schnyder vom Skilift Oberholz, «wir sind schon froh, wenn wir irgendwie keinen Verlust einfahren.»

Das Wichtigste: Freude

Trotz schlechter Schneeverhältnisse will aber niemand aufgeben. «Der Aufwand lohnt sich immer», sagt Ruth Neukomm vom Skilift Egg in Hallau. «Wir machen das für die Kinder und die Familien mit kleinen Budgets. Wir wollen ihnen eine Freude machen.»