Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Bruno-Stettler-Buch: «Als wär’s das letzte Mal» abspielen. Laufzeit 05:04 Minuten.
Aus Schweiz aktuell vom 04.03.2019.
Inhalt

Rockstar-Jäger Bruno Stettler Der Zürcher Paparazzo von Queen und Abba

Fotograf Bruno Stettler fotografierte David Bowie oder Freddie Mercury. Die Bilder vereint er nun in einem Fotobuch.

Ihre Namen lesen sich wie das «Who is Who» der Musikgeschichte: AC/DC, ABBA, Queen, Blondie, Bob Marley, David Bowie, Led Zeppelin, Nena, Genesis oder Iggy Pop. In den 70er- und 80er-Jahren war ihnen der junge Bruno Stettler als Fotograf und Fan immer auf den Fersen.

Konzertfotos als Geschäftsidee

Als Fotolehrling beherrschte er die Technik und schnell merkte er, dass sich mit Konzertfotografie gutes Geld verdienen lässt. Für 1.80 Franken pro Abzug verkaufte er die Bilder aus seinen Konzertbesuchen an andere Fans. Er inserierte in Musikmagazinen, verteilte Flyer und bald sprach sich sein Angebot herum. Nach einem Konzert von Abba im Hallenstadion hatte Bruno Stettler 10'000 Bestellungen.

Portrait des Zürcher Fotografen Bruno Stettler.
Legende: Fotograf Bruno Stettler vereint Bilder aus seiner Zeit als Paparazzo in einem Fotobuch. Bruno Stettler

Geschäftsmann und Tausendsassa

Den Sinn fürs Geschäft verlor Bruno Stettler auch später nicht, als er der Konzertfotografie schon längst den Rücken gekehrt hatte. Er wurde Musikproduzent, DJ, ging später ins Erotik-Business. Nun lässt er die Vergangenheit in Buchform nochmals aufleben. Von den tausenden Bildern erscheint eine Auswahl im Fotoband «Als wär's das letzte Mal».

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.