Zum Inhalt springen
Inhalt

Säuli und Traktoren Schaffhausen will Gastkanton an der OLMA sein

Mitmachen an der OLMA war im Kantonsrat unbestritten. Gestritten aber wurde über die Kosten von einer Million Franken.

Eine rosa Sau mit einer Decke, auf der Olma steht, rennt Kindern davon.
Legende: Das legendäre Säulirennen ist ein Highlight an der OLMA. Keystone

Im Jahr 2020 ist Schaffhausen als Gastkanton an die OLMA eingeladen. Der Kantonsrat hat dafür einen Kredit in der Höhe von einer Million Franken aus dem Lotteriegewinnfonds bewilligt. Der Auftritt kostet rund 150'000 Franken mehr. Dieses Geld soll von Dritten aufgebracht werden.

Kritik an der Finanzierung

Die Linke hatte bereits in der vorberatenden Kommission die Art der Finanzierung kritisiert. Sie verlangte, dass der Betrag aus dem laufenden Budget genommen werde. Die Begründung: Die Mittel aus dem Lotteriefonds sind für gemeinnützige Zweck bestimmt. Dies sei beim OLMA-Auftritt nicht ausschliesslich der Fall.

Andere Kantone hätten ihre Gastauftritte auch auf diese Weise finanziert, sagte Regierungsrat Christian Amsler (FDP). Ein Antrag der Linken, den Betrag aus dem Fonds zu reduzieren, wurde abgelehnt.

Der Kanton Schaffhausen war bereits in den Jahren 1951, 1970, 1981 und 1995 Gastkanton an der Ostschweizer Land- und Milchwirtschaftsausstellung.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.