Schaffhauser Schriftsteller Markus Werner gestorben

Der Schriftsteller Markus Werner ist tot. Er starb am Sonntag nach schwerer Krankheit im Alter von 71 Jahren. Werner hat sieben Romane verfasst, die alle von der Kritik hoch gelobt wurden. Berühmt wurde Werner 2004 mit «Am Hang».

Mann mit Bart und runder Brille vor Büchergestellt Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Mit seinem letzten Roman «Am Hang» wurde Markus Werner bei einem breiten Publikum bekannt. Keystone

«Am Hang», die Geschichte zweier Männer mit grundverschiedenen Einstellungen zur Liebe, war Werners grösster Publikumserfolg. Viele Leser entdeckten Werner erst nach dem Erscheinen dieses seines letzten Werks. Werner litt damals bereits an einem Lungenemphysem.

Die Fachwelt erkannte Werners Talent schon früh. Für seinen ersten Roman «Zündels Abgang» erhielt Markus Werner 1984 den Literaturpreis der Jürgen Ponto-Stiftung. Es folgten zahlreiche weitere Auszeichnungen. Markus Werners Bücher sind bereits in 18 Sprachen übersetzt.

Markus Werner wurde am 1944 in Eschlikon (TG) als Sohn eines Lehrers geboren. Die Familie zog dann nach Thayngen (SH). Werner studierte Germanistik, Philosophie und Psychologie an der Uni Zürich und promovierte 1974 mit einer Arbeit über Max Frisch. Danach arbeitete er 15 Jahre lang in Schaffhausen als Gymnasiallehrer, bevor er sich 1990 als Schriftsteller selbständig machte.