Zum Inhalt springen

Header

Audio
Blauer Himmel, Sonnenschein und viel Schnee: Geniessen so lang es geht, ist die Devise
abspielen. Laufzeit 02:01 Minuten.
Inhalt

Schnee bis ins Flachland Zürcher Skiliftbetreiber im Glück

Einige Skilifte im Zürcher Oberland laufen auf Hochtouren. Bereits am Sonntag steigt die Schneefallgrenze aber wieder.

In den letzten Tagen ist der Winter definitiv im Flachland angekommen – auch in der Region Zürich. In höheren Lagen hat es nun so viel Schnee, dass einige lokale Skilifte ihre Betriebe aufnehmen können. So zum Beispiel in Bäretswil im Zürcher Oberland. Bereits am letzten Sonntag und Mittwoch sei der kleine Skilift für die Kinder gelaufen. Am Wochenende könne nun auch der grössere Tellerlift den Betrieb aufnehmen, so Betriebsleiter Patrick Fey. Die Verhältnisse seien ideal.

Der nasse Schnee ist gefroren. Darüber gab es nun eine schöne Decke Neuschnee. Perfekt.
Autor: Patrick FeyBetriebsleiter Skilift Bäretswil

Auch andere Skilifte öffnen diese Woche. Zum Beispiel der Skilift in Steg im Zürcher Tösstal oder auch der Skilift «Ghöch» am Fusse des Bachtels. Noch zu wenig Schnee gibt es im Limmattal. Der Skilift in Dietikon, der als tiefst gelegenster in der Schweiz gilt, entscheidet heute Freitag, ob der Betrieb am Samstag möglich ist. Derzeit sei dies noch nicht der Fall, so Armin Strässle, Leiter Jugend und Freizeit der Stadt Dietikon.

Wir brauchen mindestens zwanzig bis dreissig Zentimeter Schnee.
Autor: Armin SträssleLeiter Jugend und Freizeit Stadt Dietikon

Die Hoffnung stirbt zuletzt. Diese Hoffnung ist aber klein in Dietikon. Bereits am Sonntag wird Regen bis in höhere Lagen erwartet.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.