Schneeglätte: Rund 50 Unfälle in der Region

Wegen des Wintereinbruchs gab es in den Kantonen Zürich und Schaffhausen bis am Samstagabend rund 50 Unfälle. Die meisten Unfälle endeten mit einem Blechschaden - meist wegen zu schnellen Fahrens oder Sommerpneus.

Passantin geht durch das verschneite Zürich. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Rutschige Strassen sorgten für Verkehrsunfälle in der Region. Keystone

Es schneite so richtig stark zwischen dem frühen Samstagmorgen und dem -nachmittag. Die Kantonspolizei Zürich musste in dieser Zeit 40 Mal ausrücken. «Es waren in erster Linie Selbstunfälle wegen nicht angepasster Geschwindigkeit oder nicht wintertauglicher Fahrzeuge», sagt Kapo-Mediensprecherin Carmen Surber.

In der Nacht könnte es glatt werden

Meist endete das Ganze mit einem Blechschaden. Einzig in Grüningen kam es am Samstagmittag zu einer Frontalkollision mit zwei leicht Verletzten. Auch im Kanton Schaffhausen krachte es am Samstag mehrere Male: Laut Schaffhauser Polizei gab es rund 10 Unfälle mit Blechschaden. Die Polizei warnt vor den möglichweise glatten Strassen in der Nacht.