Zum Inhalt springen

Header

Audio
Wie die Polizei die Erbin fand - Mediensprecherin Judith Hödl erklärts
Aus Regionaljournal Zürich Schaffhausen vom 19.02.2020.
abspielen. Laufzeit 00:21 Minuten.
Inhalt

Spezieller Fund in Zürich 20'000 Franken in Kissen aus dem «Brocki» entdeckt

  • Zwei Frauen kauften in einem Brockenhaus im Zürcher Kreis 3 zwei Sitzkissen für Gartenstühle.
  • Zuhause öffneten sie die in Folie verpackten Kissen. Und fanden ein Couvert mit über 20'000 Franken in bar.
  • Sie brachten den Fund zur Polizei und erhielten einen Finderlohn.

Den aussergewöhnlichen Fund machten die beiden Frauen Ende Dezember 2019, wie die Stadtpolizei Zürich am Mittwoch mitteilt. Detektive der Polizei fanden heraus, dass die Sitzkissen aus dem Nachlass einer verstorbenen Frau stammten. Die Tochter der Verstorbenen wurde ausfindig gemacht.

Die Erbin sei sehr überrascht und insbesondere gerührt über die Ehrlichkeit der beiden Finderinnen. Sie liess ihnen einen Finderlohn von 3000 Franken zukommen, heisst es in der Mitteilung der Polizei. Die beiden Frauen hätten sich über diesen Zustupf ebenfalls sehr gefreut.

Regionaljournal Zürich Schaffhausen, 12:03 Uhr; fumi

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Wir informieren laufend über die aktuelle Entwicklung und liefern Analysen zum Coronavirus. Erhalten Sie alle wichtigen News direkt per Browser-Push. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

13 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.