Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Mehr abtransportierte Velos in Zürich abspielen. Laufzeit 01:56 Minuten.
Aus Regionaljournal Zürich Schaffhausen vom 05.03.2019.
Inhalt

Stadt Zürich räumt auf Deutlich mehr abtransportierte Velos

Maximal 30 Tage dürfen Velos an öffentlichen Abstellplätzen stehen. Dann werden sie weggeräumt.

Überwintern sollte man sein Velo besser an einem anderen Ort. Denn auf den öffentlichen Velo-Abstellplätzen der Stadt Zürich können Velos maximal 30 Tage lang stehen. Velos, die länger dort parkiert sind, räumt die Stadt weg.

Dieses Langzeit-Parkverbot ist in der Velo-Ordnung der Stadt Zürich festgehalten. An vielen Abstellplätzen habe es entsprechende Info-Schilder, sagt Daniel Eberhard, Mediensprecher von Entsorgung und Recycling Zürich.

Nach 48 Stunden kommt das Velo weg

In den vergangenen Jahren sammelte die Stadt jährlich zwischen 3500 und 4000 Velos ein. 2018 waren es jedoch deutlich mehr, nämlich 4444 abtransportierte Velos.

Dieser Anstieg habe vor allem mit dem Abstellplatz beim Bahnhof Hardbrücke zu tun, sagt Daniel Eberhard. «Der Platz im neuen Velo Parking ist beschränkt. Darum dürfen Velos dort nur 48 Stunden stehen.»

Reklamationen wegen abtransportierter Velos seien selten, sagt Daniel Eberhard. Wer sein Velo vermisst, kann es über die Website der Stadt Zürich suchen und es, falls tatsächlich die Stadt das Velo mitgenommen hat, für 50 Franken auslösen. Nicht abgeholte Velos werden nach frühestens drei Monaten versteigert. Die nächste Velogant ist am 13. April.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.