«Sympaddyc» rappt lieber über die Liebe als über Politik

Patrick Portmann kennt man in Schaffhausen als engagierten Jungpolitiker. Nebenbei ist er aber auch als Rapper unterwegs. Unter dem Pseudonym «Sympaddyc» ist er auch schon am Schaffhauser Stadtfest auf der grossen Herrenacker-Bühne aufgetreten.

Sympaddic, hockend Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Politik ist in seinen Songs Nebensache: Patrick Portmann alias Sympaddyc. ZVG/Sympaddic

Patrick Portmann ist 27 Jahre jung und politisiert in Schaffhausen für die SP – als Vize-Chef der Stadtpartei. Wer nun erwartet, dass er unter seinem Rap-Alias «Sympaddyc» nur über soziale Missstände rappt, der irrt aber. Seine Hauptthemen sind die Liebe und die Freundschaft.

«Ich versuche, Politik und Musik zu trennen», sagt Patrick Portmann im Interview mit dem «Regionaljournal». «Ich finde es schwierig, einen politischen Song zu schreiben, hinter dem ich dann auch zu 100 Prozent stehen kann.» Dies könnten andere Musiker besser – zum Beispiel Bono von U2 oder Pink.

Patrick Portmann fand vor rund 10 Jahren zur Musik. Damals machte er in einem Altersheim die Lehre zu einem Pfleger. Und auch heute arbeitet er noch in diesem Beruf. Das Rappen helfe ihm, gewisse Dinge aus dem Alltag zum Ausdruck zu bringen und zu verarbeiten. Die Musik ist für «Sympaddyc» auf alle Fälle mehr als bloss ein Hobby.