Zum Inhalt springen

Header

Audio
Dayana Mordasini: «Es gibt einen vierten Anbieter in Zürich»
Aus Regionaljournal Zürich Schaffhausen vom 31.08.2019.
abspielen. Laufzeit 02:14 Minuten.
Inhalt

Test bestanden Alle E-Trottis in Zürich sind sicher

Alle bisherigen Anbieter mussten ihre Trottis überprüfen. Gleichzeitig steht ein neuer Anbieter am Start.

Bis Ende August mussten alle drei Anbieter von E-Trottis in Zürich ihre Fahrzeuge testen lassen. Die Stadt Zürich ordnete die Überprüfung an, um sicherzugehen, dass alle Trottis genügend sicher sind. So mussten die Betreiber beispielsweise nachweisen, dass jedes Fahrzeug zwei Bremsen aufweist.

Am letzten Wochenende hatte erst ein Anbieter diesen Nachweis erbringen können. Den anderen drohte, dass sie ihre Trottis im September aus dem Verkehr ziehen müssen.

Hunderte E-Trottis zugelassen

Statt weniger gibt es ab Anfang September jedoch mehr E-Trottis. Alle bisherigen haben den Prüfungsbericht rechtzeitig eingereicht, erklärt Dayana Mordasini vom Sicherheitsdepartement der Stadt Zürich auf Anfrage. Und: «Alle wurden für gut befunden.»

Ein vierter Anbieter hat die Zulassung erhalten.
Autor: Dayana MordasiniSprecherin Sicherheitsdepartement der Stadt Zürich

Zusätzlich gab Mordasini bekannt, dass auch ein vierter Anbieter die Zulassung der Stadt erhalten hat. Auch dieser musste einen Sicherheitsnachweis erbringen. Gesamthaft sind damit allein in der Stadt Zürich über 2000 E-Trottis zugelassen.

Video
«E-Trotti»-Sicherheit geprüft
Aus Schweiz aktuell vom 26.08.2019.
abspielen

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Rolf Bolliger  (jolanda)
    Solche "Verkehrs-Spielzeuge" können bestimmt technisch sicher und perfekt konstruiert und verkauft werden. Das grosse (gesellschaftliche) Problem sind die Benützer(innen)! Bereits viele rücksichtlose Velofahrer, Handy am Ohr haltende Fussgänger und jetzt noch solche elektrische "Trottis", machen für alle Beteiligten unsere Agglomerationen und Städte zu gefährlichen Lebenszonen! Fazit: Solche Trottis gehören nicht in oder auf die Strassen und Gehsteige! Punkt!
  • Kommentar von Michel Koller  (Mica)
    Die Geräte selbst sind sicher. Die Gefahr geht von den Nutzern aus.
  • Kommentar von Jo Egli  (Jolly)
    En Chabis meh i dä Stadt. Nämed doch s'Tram, dä Bus, s' Velo oder laufäd.