Zum Inhalt springen

Zürich Schaffhausen Tote Prostituierte im Koffer: Mann wegen Mordes angeklagt

Vor gut zwei Jahren soll ein Mann im Zürcher Luxushotel «Dolder Grand» eine Prostituierte umgebracht und dann in einem Koffer abtransportiert haben. Danach soll er die Leiche bei sich zuhause in einen Kühlschrank gesteckt haben. Die Zürcher Justiz erhebt nun Anklage wegen Mordes.

Hotel Dolder am Zürichberg
Legende: Der Täter hat in diesem Zürcher Luxushotel eine Prostituierte umgebracht und dann in einem Koffer abtransportiert. Keystone

Im September 2014 sorgte ein brutales Tötungsdelikt für grosse Aufmerksamkeit. Ein heute 49-jähriger Mann soll im Zürcher Luxushotel «Dolder Grand» eine 25-jährige Prostituierte in seinem Hotelzimmer erstickt haben. Die Leiche soll er dann in einen Koffer gesteckt und unbemerkt aus dem Hotel transportiert haben. Danach sei er mit seinem Auto nach Hause gefahren und habe die Leiche in einem Kühlschrank gelagert, teilt die Oberstaatsanwaltschaft des Kantons Zürich mit.

Zehn Tage nach der Tat führte die Polizei eine Hausdurchsuchung durch und entdeckte die Leiche. Der mutmassliche Täter wurde verhaftet und sitzt seither im Gefängnis. Der Mann ist geständig.

Die Zürcher Staatsanwaltschaft erhebt nun Anklage wegen Mordes. Der Beschuldigte muss sich vor dem Bezirksgericht Zürich verantworten. Wann der Prozess stattfindet ist noch nicht klar.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.