Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Leere Wohnungen sind im Kanton Zürich Mangelware abspielen. Laufzeit 01:49 Minuten.
Aus Regionaljournal Zürich Schaffhausen vom 21.08.2019.
Inhalt

Trotz Bau-Boom Wohnraum wird im Kanton Zürich wieder knapper

  • Am 1. Juni 2019 waren im ganzen Kanton Zürich 6650 Wohnungen leer - rund 670 weniger als im Jahr zuvor.
  • Die Leerwohnungsziffer sank auf 0,89 Prozent. Vom Rückgang ist der ganze Kanton Zürich betroffen, mit Ausnahme der Region Winterthur.
  • In der Stadt Zürich ist der Rückgang besonders gross: Die Leerwohnungsziffer sank von tiefen 0,2 auf 0,14 Prozent.

Die immer noch sehr tiefe Leerwohnungsziffer illustriere die anhaltend hohe Beliebtheit der Stadt Zürich als Wohnort, schreiben Stadt und Kanton Zürich in einer gemeinsamen Mitteilung. Obwohl laufend neuer Wohnraum entstehe, könne das Wohnungsangebot in der Stadt Zürich mit der hohen Nachfrage nicht Schritt halten.

Auch im Rest des Kantons wird viel gebaut. Zudem wächst die Bevölkerung weniger schnell. Es erstaune deshalb ein wenig, dass auch in den anderen Regionen des Kantons die Zahl der leeren Wohnungen kleiner geworden ist. Leer stehen vor allem Altbauwohnungen. Ihr Anteil an den leeren Wohnungen beträgt laut Mitteilung 83 Prozent.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Denise Casagrande  (begulide)
    Die skrupellose Zubetonierung/Verbauung von wervollem Land, geht im gleichen Masse weiter! Obwohl die Schweizer Bevölkerung längst nicht mehr von der eigenen Landwirtschaft ernährt werden kann und die Chemie-LW, zudem Natur und Umwelt, also Tier und Mensch bewusst seit Jahrzehnten mit verschiedenster Chemie vergiftet, zerstört!! Was braucht die Schweizer Bevölkerung da noch AGRAR-Land??
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Daniel Schmidlin  (Queren life)
    Ja liebe Zürcher, wenn Ihr euren Boden ausweiten wollt, müsst Ihr ein anderes Land zukaufen, zum Beispiel Grönland.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Dölf Meier  (Meier Dölf)
    Das Problem ist, dass Politiker und CEO nicht umfassend denken können. Vermutlich ist es Geldgier. Wird noch mehr zugepflastert so sinkt unsere Überlebensmöglichkeit. Die Schweiz pflastert sich zu Tod und die Medien mischen munter mit.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen