Zum Inhalt springen
Inhalt

Verborgene Bunker in Zürich Sie heissen Loch, Wurst oder Schnaps

Legende: Audio Verborgene Bunker in der Stadt Zürich abspielen. Laufzeit 06:22 Minuten.
06:22 min, aus Regionaljournal Zürich Schaffhausen vom 16.11.2018.

111 Bunker gibt es in der Stadt Zürich. Das sind viele. Und viele von ihnen tragen seltsame Spitznamen wie Loch, Wurst, Süsi oder Schnaps. Die beiden Architekten Noël Fäh und Domenic Schmid haben eine Ausstellung gemacht über Bunker. Und sie nehmen Interessierte mit auf verschiedene Bunkerwanderungen. Zum Beispiel in eine Fünf-Zimmer-Villa unter der Quaibrücke. Wobei das Wort Villa übertrieben ist. Menschen, die über 1.80 Meter gross sind, müssen sich bücken. Aber ein Bunker mit fünf Zimmern ist so ungewöhnlich, dass er den Übernamen «Villa» bekam.

Ein Bunker an der Seepromenade, im Vordergrund ein Kiesweg, links eine SItzbank, dahinter der Bunker und Bäume.
Legende: Ein Bunker an der Zürcher Seepromenade, unauffällig, aber doch gut sichtbar. ZVG

General Guisan habe 1939 gesagt, er wolle die Stadt Zürich als militärisches Hindernis gestalten. Damals wurden vielen Bunker gebaut, vor allem entlang der Gewässer, erzählen die Ausstellungsmacher.

Die Säule des Bahnviadukts beim Unteren Letten. Darin versteckt lässt sich der Eingang zu einem Bunker erahnen.
Legende: Ein Bunker im Bahnviadukt oberhalb des Unteren Letten zwischen Sihl und Limmat in einer alten Aufnahme. ZVG

Noël Fäh und Domenic Schmid laden nicht nur zu Bunkerwanderungen ein. Im Zentrum für Architektur, dem früheren Museum Bellerive, haben die Ausstellungsmacher das sogenannte «Tourismusbüro für Befestigungsbauten» eingerichtet. Dort haben die Ausstellungsmacher alles zusammengetragen, was man über Bunker wissen muss. Im Alltag sind die Bunker häufig nicht sichtbar und gehen darum immer mehr vergessen.

Zwei junge Männer mit kurzen Haaren und schwarzem und grauem Pullover stehen vor einem grossen Stadtplan von Zürich.
Legende: Die beiden Ausstellungsmacher Noël Fäh und Domenic Schmid vor einem grossen Stadtplan von Zürich. ZVG

Die Ausstellung vermittelt viel Wissen über Bunker – und das mit einer Prise Humor. Sie dauert bis Ende Februar.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.