Wie Schaffhausen wächst Verdichten und trotzdem grün bleiben

Immer mehr Leute, immer mehr Häuser, aber nicht mehr Platz: Schaffhausen weiss, wie es den Zuwachs meistern will.

Frau und Mann blicken auf Modell von Schaffhausen Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Der Leiter Stadtplanung, Jens Andersen, und die Baureferentin, Katrin Bernath, blicken über das künftige Schaffhausen. SRF

Die Schweiz wächst. Das Land, also die Fläche, die den Schweizerinnen und Schweizern zur Verfügung steht, wird aber nicht grösser. Das Gesetz schreibt vor, dass die Städte und Gemeinden gegen innen, verdichten müssen.

Auch die Stadt Schaffhausen mit ihren 36'000 Einwohnerinnen und Einwohnern muss gegen innen wachsen.Aber: «Im Vergleich zu anderen Städten wächst Schaffhausen nicht so schnell», erklärt die Schaffhauser Baureferentin Katrin Bernath. Das sei in diesem Zusammenhang ein Vorteil.

«  Es wird jetzt nicht einfach alles überbaut.  »

Katrin Bernath
Schaffhauser Baureferentin

Trotzdem hat die Stadt nun einen Siedlungsrichtplan entwickelt. Dieser soll Antworten auf die Herausforderungen der Verdichtung geben. Zuerst hat der Stadtrat analysiert, welches die Qualitäten von Schaffhausen sind. Eine wichtige Qualität seien die Frei- und Grünräume, so Katrin Bernath. Trotz Verdichtung, würde nun sicherlich nicht einfach alles überbaut.

Schaffhausens Zukunft in einer Ausstellung

In der Ausstellung «Schaffhausen heute und in Zukunft» wird der Siedlungsrichtplan nun der Bevölkerung gezeigt. Auch das Stadtmodell, welches rund 70 Prozent der Stadt zeigt, ist ausgestellt. Weiter sind aktuelle Pläne aller Stadtquartiere und eine Übersicht der der letzten 100 Jahre zu sehen.

Der Siedlungsrichtplan liegt nun bis am 22. September bei der Stadtplanung Schaffhausen auf.