Viel besser als erwartet

Der Kanton Schaffhausen schreibt in seiner Rechnung für das Jahr 2015 unverhofft schwarze Zahlen: Der Kanton hat ein Plus von knapp fünf Millionen Franken erzielt. Budgetiert war ein Defizit. Die Perspektiven bleiben aber düster.

Finanzdirektorin Rosmarie Widmer (Mitte) konnte für einmal positive Nachrichten verbreiten. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Finanzdirektorin Rosmarie Widmer (Mitte) konnte für einmal positive Nachrichten verbreiten. SRF

Das erste Budget für das Jahr 2015, welches dann an der Urne scheiterte, wies ein rekordhohes Defizit von 30 Millionen Franken aus. Das überarbeitete rechnete immer noch mit einem Minus von 15 Millionen.

Nun sieht alles anders aus. Zum ersten Mal seit fünf Jahren weist die Rechnung des Kantons wieder einen Überschuss aus. Grund für den guten Abschluss sind unter anderem Gelder der Nationalbank und höhere Steuereinnahmen. Ausserdem hätten sich die Sparanstrengungen beim Personal und der Volksschule bemerkbar gemacht, begründete Finanzdirektorin Rosmarie Widmer Gysel (SVP) das überraschend gute Resultat.

«Sorgenfalten noch nicht geglättet»

Trotz der fünf Millionen Franken Gewinn: Ihre Sorgenfalten seien noch nicht geglättet, sagte Rosmarie Widmer Gysel weiter. Für die nächsten Jahre rechne sie wieder mit roten Zahlen. Die geplanten Sparmassnahmen müssten deshalb umgesetzt werden, und auch die Steuererhöhung dürfe nicht rückgängig gemacht werden, warnte sie.