Zum Inhalt springen
Inhalt

VIP Taxi in der Luft Weltklasse Zürich Athleten werden mit Helikoptern transportiert

Zum ersten Mal finden die Trainings für Kinder mit ihren Leichtathletik Stars auch ausserhalb von Zürich statt.

Bild von Letzigrund Stadion aus Helikopter
Legende: Ein kurzer Blick aufs Letzigrund Stadion von oben, bevor es am Donnerstagabend ernst gilt. Keystone

Vier Helikopter kreisten gestern über Zürich. Sie starteten und landeten bei den Sportanlagen Buchlern und Hardhof. Mit an Bord: Leichtathletik Stars wie Mujinga Kambundji oder Alex Wilson, die am Donnerstagabend am Leichtathletik Meeting Weltklasse Zürich antreten.

Der Grund für diesen Transport per Helikopter ist das alljährliche Treffen mit Kindern, die im Rahmen von Weltklasse Zürich mit ihren Leichtathletik-Idolen trainieren dürfen. In diesem Jahr finden diese Trainings zum ersten Mal auch ausserhalb der Region Zürich statt. Reisen mit dem Helikopter sei dadurch unabdingbar, sagt Andreas Cueni, Mediensprecher von Weltklasse Zürich. «Sonst hätten wir ein zeitliches Problem und könnten Kindern in Basel oder Langenthal keine Freude machen», so Cueni.

Bleibt die Frage der Nachhaltigkeit, zu der sich Weltklasse Zürich vor knapp zehn Jahren verpflichtet hat. «Wir kompensieren diese Helikopterflüge mit anderen Massnahmen», sagt Cueni von Weltklasse Zürich.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.