Zum Inhalt springen

Header

Audio
So tönt der singende Koch
abspielen. Laufzeit 05:06 Minuten.
Inhalt

Vom Opernhaus in die Küche Hauptgang: Bibimbap. Dessert: Wagner-Arie

Ein lauter Knall beendete seine Karriere als Opernsänger. Nun kocht Pyongchin Han koreanische Spezialitäten in seinem Restaurant in Zürich-Altstetten.

Es war eine ganz normale Probe im Zürcher Opernhaus, welche die Gesangskarriere von Pyongchin Han von einer Sekunde auf die andere beendete. Ein Techniker vergass, die Sänger zu warnen, bevor er über die Lautsprecheranlage einen Kanonenschuss abfeuerte. «Danach hatte ich einen Tinnitus, einen Hörsturz und wurde lärmempfindlich».

Zuerst hoffte Pyongchin Han, dass sein Ohrenleiden wieder ausheilt. «Aber alle Bemühungen meiner Ärzte nützten nichts.»

So machte er seine zweite Leidenschaft neben der Musik zu seinem neuen Beruf. Er liess sich in Südkorea zum Koch ausbilden und eröffnete in Zürich-Altstetten ein Restaurant, das Akaraka. Dort serviert er seinen Gästen Mandu, Ko Ko Gang und Bibimbap - lauter koreanische Spezialitäten.

Das Restaurant ist für meine Stimme zu klein
Autor: Pyongchin HanSänger und Koch

Gewissermassen für das Dessert wird aus dem Koch wieder der Sänger. «Ich singe jeden Abend für meine Gäste koreanische Lieder und Opernarien von Verdi oder Wagner.»

Das Problem: «Das Restaurant ist für meine Stimme zu klein». Deshalb sucht er nun ein grösseres Lokal.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?